Rinds Salami, Halterhus, Ruswil, image 1 | Mimelis
Rinds Salami, Halterhus, Ruswil, image 2 | Mimelis
Rinds Salami image 1
Rinds Salami image 2
mehr als 30 Stück

Rinds Salami

Natürliche Zutaten

  • Halterhus 1, 6017 Ruswil, Luzerne
  • Inhalt
    Die unvergleichbare Delikatesse von einer alten Aubrac Mutterkuh wird mit einer ausgesuchten Mischung aus Salz, Kräutern und Gewürzen veredelt. Der Rassige Pfeffergeschmack gibt dem Salami die gewisse Schärfe. Durch das Alter entwickelt das Fleisch einen ausgeprägten Geschmack und überzeugt durch die Zartheit dank der feinen Strukturierung des Aubrac Fleisches. Der Salami eignet sich zum Rohessen und kann ohne Probleme ungekühlt für eine längere Zeit gelagert werden. Darum ist es der ideale Energiespender für lange Wanderungen. Zutaten Rindsfleisch* 86%; Rindfett* 10%, Meersalz, Randenpulver* Gewürzmischung* *Alle landwirtschaftlichen Zutaten stammen aus biologischer Landwirtschaft Hergestellt in der Schweiz aus Schweizer Fleisch. ohne Kühlung haltbar, Meersalz und Randen statt Pökelsalz
    CHF
    10.00
    /
    Stück
  • Der Preis wird direkt vom Produzenten festgelegt. Die Abholung ist kostenlos.
  • Bestellen Sie bereit zu gehen. Sie können jedoch Ihre eigene Tasche mitbringen.
  • Der Preis wird direkt vom Produzenten festgelegt. Die Abholung ist kostenlos.
  • mehr als 30 Stück
Halterhus
Bio-Bauer
Wie schafft man Biologische Lebensmittelproduktion mit höchster Qualität? Die Grundlage dazu ist die natürliche Fruchtbarkeit der Böden. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Frage, wie Humus aufgebaut werden kann. Als Co-founder der EDAPRO GmbH stehe ich an der Schnittstelle von Forschung und Praxis in der Anwendung von Komposttee für die Pflanzenstärkung und Bodenbelebung. Lebensmittel, die in einem humusreichen Boden heranwachsen, haben mehr Geschmack und sind gesünder, da sie mehr Spurenelemente enthalten. Mir liegt die Biodiversität am Herzen. Ob Hecken, Blumenwiesen oder Hochstammbäume, in den nächsten Jahren wird viel gepflanzt und gesät für die Förderung der Artenvielfalt. Die Herstellung von Lebensmittel und der Umweltschutz gehen auf dem Halterhus Hand in Hand.